Skoliose bei Kindern – Gesundheitstipp November / Dezember 2015

Skoliose bei Kindern

Skoliose bei Kindern

Skoliose was nun? Was kann man gegen Skoliose bei Kindern tun?
Stellt der Arzt bei Ihrem Kind eine Skoliose fest, so heißt dies, dass die Wirbelsäule (WS) in sich verdreht und dadurch seitlich verkrümmt ist.

Nun ist es wichtig so früh wie möglich mit einer Behandlung zu beginnen, denn je älter die Kinder werden, desto schwieriger wird es die Fehlstellung bzw. WS zu korrigieren.

Die Behandlungsmöglichkeiten setzen sich aus verschiedenen Therapiemaßnahmen zusammen und sind, vor allem, vom Alter abhängig.

In der Physiotherapie, und bei Physio Kids, sind Bobath oder Voijta für Kleinkinder sowie Schroth für Kinder ab ca. 6 Jahren die am häufigsten und erfolgsversprechendsten angewandten Therapiemöglichkeiten.

Ziel diese Therapien ist eine aktive Haltungskorrektur von WS und Brustkorb.
Weitere Informationen zu Skoliose Therapie erhalten Sie bei uns in der Praxis. Eine genaue Erklärung von Skoliose finden Sie bei Wikipedia.

©2015 Markus Ergenzinger
© Foto Dan Race – AdobeStock