Gesundheitstipp März 2014

Wussten Sie schon, was …

… das Lymphgefäßsystem ist, es bewirken kann und wie man es beeinflusst?

Das Lymphgefäßsystem ist ein dem Venensystem parallel geschaltetes Drainagesystem.
Es ist ein netzartiges, hauch dünnes System, das direkt unter der Hautoberfläche liegt und sich über die gesamte Körperoberfläche erstreckt.

Die Aufgaben des Lymphgefäßsystems beinhalten:
1. den Abtransport der lymphpflichtigen Last, die nicht von den venösen Blutkapillaren aufgenommen werden können, wie die :

  • Eiweißlast (Plasmaproteine)
  • Wasserlast (Flüssigkeit)
  • Zelllast (nicht mobile Zellen, Zelltrümmer)
  • Fettlast (langkettige Fettsäuren/    fettreiche Nahrung)

2. Abtransport von speziellen Substanzen, die sonst zwischen den Zellen liegen bleiben würden
3. Rückführung der in der Lymphe enthaltenen Stoffe in den Blutkreislauf
4. immunologische Aufgaben
5. Lymphknoten; dienen als Filter (es gibt 600-700 Stück, die meisten findet man in den Baucheingeweiden, Leiste, Achsel und der Halsregion)

Beeinflussen kann man das Lymphgefäßsystem durch die Manuelle Lymphdrainage!
Sie ist eine besondere Form der Massage, welche in den 20er und 30er Jahren von dem Ehepaar Vodder entwickelt wurde.
Sie ist auf die Anatomie und Physiologie des Lymphgefäßsystem und der Flüssigkeiten im Interstitium angestimmt.
Ihre Ziele beinhalten, die:

  • Verbesserung oder Wiederherstellung eines gestörten Lymphabflusses
  • Entstauung
  • Verbesserung der Wundheilung durch Verkürzung der Diffusionsstrecke
  • Schmerzlinderung

Die Manuelle Lymphdrainage praktizieren wir auch in unserer Praxis.
Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an das Team der Praxis Pro-Physio, das Ihnen gerne zur Verfügung steht.

Von Sabrina Wolinski, staatlich anerkannte Physiotherapeutin