Gesundheitstipp Januar 2012

Wussten Sie schon, dass…
…Sie Ihre Lendenwirbelsäule auch im Alltag entlasten können?

Die menschliche Wirbelsäule besitzt fünf Lendenwirbel, welche die größten und auch gleichzeitig die meist belasteten Wirbel sind. Hier treten gerne Bandscheibenvorfälle, Instabilitäten und Schmerzen auf. Um dem entgegen zu wirken, können Sie Ihre Wirbel auf eine einfache Art im Alltag stabilisieren.

Eine stabile LWS braucht nicht nur eine gute Rückenmuskulatur, auch die Bauchmuskeln sind ein wichtiger Stabilisator. Sie stützen die Wirbelsäule von vorne.

Setzen Sie sich also aufrecht hin, die Beine sind etwa hüftbreit geöffnet, das Becken leicht nach vorn gekippt. Heben Sie den Brustkorb nach vorn oben an, die Schultern bleiben locker. Versuchen Sie nun sowohl die Bauch-, als auch die Rückenmuskulatur im Lendenbereich anzuspannen, ohne dabei in ein Hohlkreuz zu fallen. Halten Sie diese Spannung einen Moment, dann langsam wieder lösen. Wiederholen Sie diese Übung fünf bis acht mal.

Versuchen Sie diese aufrechte Haltung und muskuläre Anspannung in Ihre Alltagstätigkeiten, wie z.Bsp. Tragen, Bücken, Aufstehen mit einzubauen. Sie werden den Unterschied merken.

Viel Erfolg!

© Januar 2012; Verfasserin Conny Matt, staatlich anerkannte Physiotherapeutin