Gesundheitstipp Februar

Wussten Sie schon, wie… … wichtig Beinachsentrainig ist ? Beinachsentraining hat die Aufgabe, das Wissen und ein Gefühl für die korrekte, achsengerechte Belastung des Beines zu vermitteln. Die korrekte Beinachsenbelastung ist Voraussetzung für eine gelenkschonende Belastung und schützt vor Folgeschäden nach einer Verletzung.

Gesundheitstipp Januar

Wussten Sie schon, was … … das Lymphgefäßsystem ist, es bewirken kann und wie man es beeinflusst? Das Lymphgefäßsystem ist ein dem Venensystem parallel geschaltetes Drainagesystem. Es ist ein netzartiges, hauch dünnes System, das direkt unter der Hautoberfläche liegt und sich über die gesamte Körperoberfläche erstreckt.

Gesundheitstipp Dezember 2012

Wussten Sie schon, dass… …Fehlstellungen des Fußes sich auf die gesamte Statik des Skeletts auswirken können?   Auf dem Fuß lastet das gesamte Körpergewicht, die Statik des Körpers ist auf den Füßen aufgebaut. Darum ist es leicht nachvollziehbar, dass viele Beschwerden an den Knien, der Hüfte und dem Rücken erst gar nicht entstehen würden, wenn von vornherein vernünftig mit den …

Gesundheitstipp November 2012

Wussten Sie schon, dass… … Medical- Tape Muskeln, Gelenke, Schmerz und die Lymphe beeinflussen kann? „Tapen“ bedeutet die Anlage von Verbänden um schmerzhafte Bewegungen zu vermeiden und gewünschte Bewegungen in ihrer Durchführung zu unterstützen. Ein „Tape- Verband“ stabilisiert und schützt ein Gelenk, ohne schmerzfreie Bewegungen einzuschränken.  

Neuer Pilates-Kurs für Anfänger/Mittelstufe!!!!

Was ist Pilates? Pilates ist ein Ganzkörpertraining zur Kräftigung der Muskulatur, primär der Beckenboden-, Bauch- und Rückenmuskulatur. Die Stärkung der Powerhouse-Muskulatur kräftigt vor allem den Rücken und kann sich bei Rückenschmerzen positiv auswirken. Anfängerkurs Jeden Dienstag von 19:00-20:00 Uhr   Mittelstufe: Jeden Dienstag von 20:00-21:00 Uhr WO? Kursraum CVJM Kurseinheit 60 min Kosten für 3 Monate: 80,-€   Einstieg jeweils …

Gesundheitstipp Februar 2012

Wussten Sie schon, dass… …Sie Ihre Halswirbelsäule mit nur wenigen kleinen Übungen stabilisieren können? Unsere Halswirbelsäule besteht aus sieben Wirbelkörpern, die bei einem gesunden Menschen in ihrem Verlauf eine physiologische Lordose (med. Krümmung nach vorn) aufweisen und den Kopf mit der Brustwirbelsäule verbinden. Die beiden ersten Wirbel sind auch unter den Namen Atlas (Nicker) und Axis (Dreher) bekannt. Da die …

Gesundheitstipp März 2012

Wussten Sie schon, dass… …eine bewegliche Brustwirbelsäule wichtig für eine aufrechte Haltung ist? Die Brustwirbelsäule besteht aus 12 Wirbeln, die in ihrem Verlauf eine physiologische Kyphose (med. Krümmung nach hinten) bilden. Jeder Brustwirbel ist über seine Querfortsätze mit den Rippen verbunden, wobei sich die Rippen 1 bis 7 vorn knorpelig mit dem Brustbein (Sternum) zusammenfügen und die Rippen 8 bis …

Gesundheitstipp April 2012

Wussten Sie schon, dass… …Krafttraining die effektivste Trainingsmöglichkeit für den gesamten Körper ist! Neben der Stabilisierung der Gelenke (vor allem Wirbelsäule) findet ein schonendes Training für Herz und Kreislauf statt. Keine andere Sportart kann so effizient und wirkungsvoll auf den Einzelnen zugeschnitten werden. Des Weiteren gibt es keine Limitationen bezüglich des Lebensalters. Probieren Sie es aus und vereinbaren Sie ein …

Gesundheitstipp Mai 2012

Wussten Sie schon, dass… …Pilates das optimale Ganzkörpertraining ist?! Durch spezielle Übungen werden Rücken-, Bauch- und Beinmuskeln, wie auch der Beckenboden und die Stabilisatoren der Lendenwirbelsäule trainiert. Pilates ist ein Training, das sehr gut zur Prävention von z.B. Bandscheibenvorfällen, chronische Rückenschmerzen oder Haltungsschwächen beiträgt. Die Übungen können individuell auf den Teilnehmer abgestimmt werden und sind für jedes Alter geeignet. Schnuppern …

Gesundheitstipp Juni 2012

Wussten Sie schon, dass… das Knie das anfälligste und gleichzeitig größte Gelenk des Körpers ist? Ein wahres Wunderwerk unseres Körpers ist das Kniegelenk. Dank ihm können wir gehen, sitzen oder herumhüpfen. Beim Gehen allein fängt es etwa das Dreifache des Körpergewichtes ab, beim Treppenstiegen sogar das Fünffache. Hinter dieser (wichtigen) Funktionalität steckt ein kompliziertes System. Das Gelenk selbst besteht aus …